Spaltkorrosion

Castings
Chemischer Angriff in engen Spalten von Werk- oder Gussstücken, die zwar durch Passivierung gegen Korrosion geschützt sind, aber unter ständiger Einwirkung eines Korrosionsmittels nicht immer mit dem die Passivierung erhaltenden Sauerstoff in Berührung kommen. In solchen Vertiefungen der Werkstückoberfläche ist der Zugang des Sauerstoffs erschwert und damit die Passivierung behindert. Es entsteht ein örtlich begrenzter Korrosionsangriff, der sich praktisch nur durch entsprechende gestaltungstechnische Maßnahmen bei der Konstruktion des betreffenden Werkstückes, so durch Vermeidung kritischer Spalte, Engstellen oder Vertiefungen, verhindern lässt.