Anzeige

Speiserhilfsstoffe

Herstellung Formen und Kerne

Isolierenden und/oder exotherme Massen zur Erhöhung der Speiserwirkung. Hierzu zählen Abdeck-, Aufheiz-, Aufschweiß- und Lunkerpulver. Die Wirkweise der Speiserhilfsstoffe beruht auf der aluminothermischen Reaktion zwischen Aluminium und Sauerstoff, der aus dem Eisenoxid übernommen wird:

2Al + Fe2O3  →  Al2O3 + 2Fe

Die Hilfsstoffe werden nach dem Abguss auf die offenen Speiser und den Einguss aufgebracht. Die Zünd- und Abbrandzeiten der Hilfsstoffe werden mit Zusätzen zum Beispiel von Fluorverbindungen oder Füllstoffen auf die Anforderungsprofile der Gusswerkstoffe eingestellt.

 

Zum Thema