Spritzkugel

Gussstücke

Feuerfeste Masse zum Auskleiden von Ofen- und Pfannenfutter, zum Beispiel nach dem Torkretverfahren beziehungsweise mithilfe von Spritzmaschinen oder Schleudermaschinen. Spritzkugel Durch starke Turbulenz beim Gießen oder durch Spritzwirkung in der Gießform entstandene, vorzeitig erstarrte Metallteilchen in Tropfen- oder Kugelform, die sich mit einer Oxidhaut überziehen und vom nachfließendem Metall mitgenommen, aber nicht mehr aufgeschmolzen werden. Sie dürfen nicht mit Schwitzkugeln verwechselt werden.

Bild 1: Bruchfläche eines Al-Gussteils mit Spritzkugel© GIESSEREI-PRAXIS (2015) 12
Bild 2: Bruchfläche mit Spritzkugel, REM-Aufnahme© GIESSEREI-PRAXIS (2015) 12