Anzeige

Stampfer

Herstellung Formen und Kerne

1. Formerwerkzeug zum Aufstampfen und Verdichten des Formsandes bei rein manueller Arbeitsweise (Bild  1). Für größere Formen werden Druckluftstampfer verwendet.

2. Werkzeug oder Vorrichtung zum Verdichten feuerfester Stampfmassen bei der Auskleidung von Schmelzöfen, insbesondere Tiegelöfen. Die Stampfmasse wird in den Spalt zwischen Ofenmauerung und Stampfschablone eingebracht und durch Hand- oder Druckluftstampfer verdichtet (Bild  2). Es gibt auch vibrierende Stampfer, zum Beispiel solche mit einem Kugelluftvibrator: Eine Kugel wird durch Druckluft in einer Gehäusekammer in umlaufende Bewegung versetzt, die durch periodisches Unterbrechen der einströmenden Druckluft eine Vibration erzeugt, die auf den an der Gehäusekammer befestigten Stampferschaft und Stampferfuß übertragen wird.

Bild 1: Auswahl Platt-, Spitz- und Bankstapfer© Berufliches Schulzentrum „Otto Lilienthal“ Freital-Dippoldiswalde
Bild 2: Beispiel eines Stampferfußes zum Verdichten von Stampfmassen© GIESSEREI LEXIKON

Zum Thema