Stampfschablone

Metallurgy
Ein- oder mehrteiliger, zylindrisch oder konisch gestalteter Stahlblechmantel zum Ausstampfen von Ofen- oder Pfannenauskleidungen mit feuerfesten Massen. Dabei wird der Ringspalt zwischen Schablone und Ofen- beziehungsweise Pfannenwand ausgestampft. Zylindrische Schablonen sind meist der Länge nach geschlitzt, um das Lösen und Herausziehen nach dem Stampfen zu erleichtern. Während des Stampfens ist der Schlitz durch eine Spannvorrichtung geschlossen und verriegelt (Dauerschablone). Man kann auch Metallschablonen verwenden, die nach dem Verdichten der Stampfmasse im Ofen verbleiben und eingeschmolzen werden. Diese werden als verlorene Schablonen bezeichnet.

Zum Thema