Anzeige

teilchenverstärkter Gusswerkstoff

Allgemein
Heterogene Gusswerkstoffe, bestehend aus einer metallischen Matrix, in welcher Partikel definierter Eigenschaften gezielt zur Verbesserung der Anwendungseigenschaften eingebettet werden. Beispielsweise werden durch Zugabe feinster und homogen verteilter Karbide die Kriechfestigkeit und der Einsatztemperaturbereich von Werkstoffen erhöht. So werden Wolframcarbide für Schneidmetalle eingesetzt oder für die Herstellung von thermisch und mechanisch hochbeanspruchten Strangpressmatrizen kann eine teilchenverstärkte Molybdän-Basislegierung, die Hafnium und Kohlenstoff enthält, eingesetzt werden.

Zum Thema