Tellur

Allgemein
Chemisches Element, Symbol Te, begleitet Selen und Schwefel in den Sulfiden, Vorkommen selten. Weiche, sehr spröde Kristalle, kann deshalb auch gut pulverisiert werden. Elementares Tellur wird zur Stabilisierung der Korrosionsbeständigkeit für Stahl-, Gusseisen-, Kupfer- und Blei-Legierungen eingesetzt. Tellur verbessert die mechanischen Eigenschaften und die Bearbeitbarkeit. Beispiel Tellurkupfer: Legierung mit 0,3 bis 0,6 % Tellur, Rest Kupfer. Tellur ist im Kupfer praktisch unlöslich, es bildet Telluride CuTe, stabile Verbindungen, die gleichmäßig verteilt in der Kupfergrundmasse eingebettet sind. Sie wirken spanbrechend, sodass sich tellurhaltiges Kupfer besser bearbeiten lässt als Reinkupfer.

Zum Thema