thermische Mitte

Castings
Bezeichnung für jenen Bereich eines erstarrenden Gussstücks, wo die Abkühlung am langsamsten fortschreitet beziehungsweise die Erstarrungszeit am längsten ist. In diesem Bereich, der in der Regel die größte Gussstückwanddicke aufweist, besteht auch die stärkste Lunkerneigung, wenn nicht entsprechende Maßnahmen zur Dichtspeisung getroffen werden.