Überbandmagnetabscheider

Allgemein

Elektrischer Magnetscheider mit umlaufendem Austragsgurt, der ferromagnetisches Material in Schüttgütern trennt und abscheidet. Er hat eine fest montierte Magnetplatte, an der der elektrisch angetriebene Austraggurt vorbeigleitet. Durch das erzeugte Magnetfeld werden Eisen- und Stahlteilchen aus dem Schüttgutstrom gezogen, auf dem Gurt festgehalten und hinter dem Magnetfeld abgeworfen. Die Montage erfolgt über Förderbändern oder Schwingrinnen längs oder quer zur Förderrichtung. Überbandmagnetscheider werden dort installiert, wo das Schüttgut locker liegt. Sie haben den Vorteil, dass das Fördergut auch feucht oder warm sein kann, sie werden deshalb in Formstoffbereitungsanlagen eingesetzt.

Zum Thema