Anzeige

Vakuumblockguss

Die Casting
Vakuumgießen von Blöcken und Brammen in Kokillen Blockguss. Die Blockkokille befindet sich in einer Vakuumkammer, und das Gießmetall fließt aus einer auf die Kammer vakuumdicht aufgesetzten Stopfenzugpfanne in die Kokille. Dabei zerteilt sich der Gießstrahl in mehr oder minder kleine Tropfen, die eine große Oberfläche bilden, sodass sich im Gießmetall gelöste Gase ausscheiden und abgesaugt werden (Bild). Das Verfahren wird zum Gießen von Stahlblöcken angewandt und entspricht ähnlichen Bedingungen wie bei der Pfannendurchlaufentgasung.

Schematische Darstellung des Verfahrensprinzips beim Vakuumblockguss© GIESSEREI LEXIKON

Zum Thema