Anzeige

Vanadiumgusseisen

Metallurgy
Mit Vanadium legiertes Gusseisen zeichnet sich vor allem durch eine hohe Verschleißbeständigkeit aus. Bekannt sind Gusseisen mit 6 % V und 1 % Cr bei einem Kohlenstoffgehalt von 2,2 bis 2,8 %. Der Werkstoff ist einer Wärmebehandlung zu unterziehen, sodass er entweder eine austenitische oder eine martensitische Gefügegrundmasse aufweist. Der Austenit wird beim Verschleiß verfestigt. Vanadium legiertes Gusseisen dieser Zusammensetzung verträgt keine höheren Betriebstemperaturen, die maximal zulässige Temperatur ist 100 °C. Die Durchhärtbarkeit und Anlassbeständigkeit lassen sich durch einen Zusatz von 0,5 bis 2 % Molybdän oder durch Erhöhung des Chromgehaltes auf 2 bis 3 % entscheidend verbessern.

Zum Thema