Verdichtungsintensität

Formstoffe

Maß für die Packungsdichte von tongebundenem Formstoff nach dem Verdichtungsvorgang, die die Form- bzw. Formstofffestigkeit charakterisiert. Mit steigender Verdichtungsintensität werden die Formfestigkeit (Formhärte) und die Dichte erhöht. Die Porosität der verdichteten Form und damit die Gasdurchlässigkeit sinken. Der Anstieg von Dichte und Festigkeit ist nicht proportional der Erhöhung der Verdichtungsintensität. Im Bereich niedriger Verdichtung führt eine Steigerung der Verdichtungsintensität zu einem starken Anstieg von Dichte und Festigkeit. Bei der weiteren Steigerung der Verdichtung flacht die Kurve allmählich ab und strebt einem Grenzwert zu (Bild). Das bedeutet, dass die höhere Verdichtungsarbeit keine wesentliche Verbesserung der Formqualität erreichen lässt.

Die Steigerung der Verdichtungsintensität kann zur Veränderungen der Kornstruktur des Formgrundstoffs (Kornbruch, Kornzerkleinerung) führen, die unerwünscht ist. Dieser Bereich ist für gießereispezifische Anwendungen ohne Bedeutung.
 

Zum Thema