Anzeige

Vergüten

Wärmebehandlung

Wärmebehandlung zur Erzielung hoher Zähigkeit bei bestimmter Zugfestigkeit durch Härten und anschließendes Anlassen. Beim Vergüten von Stahl wird der durch das Abschreckhärten entstandene Martensit bei der folgenden Anlassbehandlung in feinverteilte Carbide umgewandelt. Das Härtemittels (Wasser, Öl, Luft) benennt die Vergütungsart, (Vergüten). Anstelle der normalen Abschreckhärtung von Stählen kann aber auch im Warmbad auf die Temperatur der Zwischenstufe abgekühlt und auf dieser Temperatur gehalten werden, (Zwischenstufenvergüten).

Zum Thema