Vibrationssiebmaschine

Allgemein
Siebmaschine zum Klassieren von rieselfähigen, meist trockenen und körnigen Schüttgütern. Das zu siebende Material wird über eine Aufgabe- oder Zuführeinrichtung verteilt zugeführt. Unwuchtmotoren erzeugen eine gerichtete Bewegung oder auch kreisförmige Bewegung. Über die Einstellung der Wurfhöhe und -weite wird das Material ständig in Bewegung gehalten und fließt in Auslaufrichtung. Mehrere Siebböden übereinander können die ihnen entsprechenden Fraktionen trennen, die an den Auslauföffnungen abgeführt werden.

Zum Thema