Vorimpfung

Metallurgy
Impfung des flüssigem Eisen zur Herstellung von Gusseisen mit Kugelgraphit mit einem graphitischen Impfmittel vor der kugelgraphitbildenden Magnesiumbehandlung.

Mit der Vorimpfung wird eine Steigerung der Graphitkugelzahl, verbunden mit entsprechender Verbesserung der Kugelverteilung im Gefüge und verminderter Carbidausscheidung angestrebt.

Der Impfzusatz muss kurz vor der Magnesiumbehandlung erfolgen. Vor oder während des Gießens folgt dann die sonst übliche Impfbehandlung, hier auch Nachimpfung genannt.

Zum Thema