Windsichten

Allgemein
Verfahren zum Klassieren von körnigen Stoffgemischen wie beispielsweise das Abtrennen von Feinbestandteilen in einem definiertem Luftstrom. Dabei wird der Luftstrom schräg aufwärts gegen die Fallrichtung der Körner geführt und die Stärke des Stromes so bemessen, dass nur die Körner absinken können, deren Endfallgeschwindigkeit größer als die Strömungsgeschwindigkeit ist. Das feinere Gut wird mit diesem Strom ausgeführt. Durch Kombination mehrerer Luftströme in moderner Anlagentechnik können mehrere Korngrößen gesichtet werden.

Zum Thema