Zinn

Allgemein
Chemisches Element, Symbol Sn (lat. Stannum), weiches Schwermetall von silberweißer Farbe mit niedrigem Schmelzpunkt von 231,9 °C und hoher Siedetemperatur von 2270 °C. Zinn hat drei Modifikationen mit verschiedener Kristallstruktur und Dichte: α-, β-, γ-Zinn mit kubischen, tetragonalen und rhombischen Gitter. Der Dampfdruck beträgt bei 1000 K nur 9,8 · 10–6 mbar, bei 1500 K nur 0,23 mbar und bei 2000 K 40 mbar; daher verdampft Zinn in flüssigem Stahl und flüssigem Gusseisen praktisch nicht (Material für Kernböckchen). Unterhalb 13,2 °C wandelt sich das weiße β-Zinn, sofern es sehr rein ist, sehr langsam in pulverförmiges α-Zinn um (Zinnpest). Zinn ist ein wichtiger Legierungsbestandteil von Gusswerkstoffen, wie Kupfer-Zinn-Legierungen, Gusseisen, Sondermessing, Lagermetallen sowie in den eigentlichen Zinnlegierungen.

Zum Thema