Zweischichtmineral

Formstoffe

Tonmineral, dessen Grundaufbau aus zwei charakteristischen Bausteinen besteht:

  • SiO4-Tetraeder und
  • Al(OH)6- beziehungsweise Mg(OH)6-Oktaeder, die in unendlich ebenen Schichten miteinander verknüpft sind.

Das technisch wichtige Zweischichtmineral ist der Kaolinit, der sich theoretisch aus 39,49 % SiO2, 46,55 % Al2O3 und 13,06 % H2O zusammensetzt. Der Teilchendurchmesser beträgt 0,3 bis 4 μm, die Dicke 0,05 bis 2 μm bei einer spezifischen Oberfläche von 2 bis 40 m²/g.

Die Tetraeder- und Oktaederschichten sind über Brückensauerstoffatome fest miteinander verbunden.

 

Zum Thema