10 Top-Tipps

Zur abwasserfreien Produktion

News
Bei Druckgussverfahren sind Trennmittel unverzichtbare Hilfsstoffe für die Produktion von hochqualitativen Gussteilen. Sie stellen sicher, dass das Gussteil leicht aus dem Formwerkzeug entnommen werden kann. Die im betrieblichen Abwasser gelösten, verbrauchten Trennmittel, aus der Gießerei, dürfen nicht in die Kanalisation eingeleitet werden und müssen meist teuer entsorgt werden. Die Alternative zur Entsorgung ist die hausinterne Aufbereitung des Abwassers. Mit den Vakuumdestillationssystemen der H2O GmbH sind dadurch enorme Kosteneinsparungen möglich. „Anwender sparen bis zu 98 Prozent Entsorgungskosten. Das kann je nach Abwassermenge mehr als 100.000 Euro Ersparnis pro Jahr bedeuten“, erklärt Geschäftsführer Matthias Fickenscher.  Moderne Abwasser-Aufbereitungsanlagen ermöglichen Industrieunternehmen zum Beispiel die Wiederverwendung ihres gereinigten Abwassers in der Produktion. Lesen Sie hier die 10 Top Tipps für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Ressource Wasser: 
  • Versuchen Sie, Abwasser zu vermeiden. Stellen Sie sich die Frage: Gibt es alternative Prozesse die kein Abwasser produzieren?
  • Reduzieren Sie Ihr Abwasservolumen. Optimieren Sie Ihre Produktionsprozesse hinsichtlich des Wasserverbrauchs. Je weniger Sie verbrauchen, desto weniger Abwasser entsteht.
  • Versuchen Sie, Ihr Prozesswasser mehrfach zu verwenden. Überlegen Sie, ob Sie leicht verschmutztes Wasser noch für weniger anspruchsvolle Prozesse, z. B. als Bodenwaschwasser verwenden können.
  • Identifizieren Sie Abwasserströme die Wertstoffe enthalten (z. B. Edelmetalle). Oft lassen sich diese Wertstoffe zurück gewinnen, wenn man sie getrennt aufbereitet. So gewinnen Sie Sekundärrohstoffe zurück.
  • Analysieren Sie ihre verschiedenen Prozesse. Wenn Sie verschiedene Abwässer haben, überlegen Sie, ob sie Ihre Abwässer zusammen oder einzeln aufbereiten wollen, also sich für eine zentrale oder dezentrale Abwasseraufbereitung entscheiden.
  • Welche Auswirkungen haben die in den Produktionsprozessen angewendeten Chemikalien auf die Abwasseraufbereitung. Kann ich die Abwasseraufbereitung vereinfachen, wenn ich die Chemikalien anpasse?
  • Achten Sie bei der Wahl des Aufbereitungsverfahrens für Ihr Abwasser darauf, dass es ein einfaches, robustes System ist. Es muss auch bei schwankenden Abwasserzusammensetzungen einwandfrei funktionieren.
  • Definieren Sie die exakte Qualität des Prozesswassers, dass Sie in Ihrer Produktion benötigen. Dann kann das Aufbereitungssystem für das Abwasser effizient ausgelegt werden und Sie bereiten das Abwasser exakt so auf, wie Sie es in Ihrer Produktion benötigen.
  • Entscheiden Sie sich für Systeme, die auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden und auch jederzeit geändert werden können, wenn sich Ihre Produktionsprozesse ändern oder neue Prozesse hinzukommen.
  • Der Wunsch abwasserfrei zu werden, sollte immer auch wirtschaftliche Aspekte berücksichtigen.
 www.h2o-de.com