Alucast 2020 findet nicht statt

News
COVID-19
Tagungen und Messen
Die Fachmesse Alucast fällt in diesem Jahr aus. Grund für die Absage sind die Schutzmaßnahmen gegen die Corona-Pandemie. Die Veranstaltung sollte vom 3. bis 5. Dezember 2020 in Chennai stattfinden.

Es waren mehr als 300 Aussteller aus mehr als 15 Ländern und 5.000 Besucher erwartet worden. Sie alle müssen Ihre Pläne jetzt ändern. Prasan Firodia, Vorsitzender der Aluminium Casters Association (Alucast) und Geschäftsführer von Jaya Hind Industries und Force Motors, sagt dazu: „Aktuell finden wir keine Bedingungen vor, bei denen Aussteller und Besucher die Alucast 2020 in gewohntem Umfang erleben und von ihr profitieren können. Daher haben wir uns, auch unter Berücksichtigung der Marktstimmung und der allgemeinen Sicherheitslage, entschlossen, die Veranstaltung abzusagen. Gemeinsam mit der Branche sondieren wir nun die Lage und werden den Termin für die nächste Veranstaltung bis zum ersten Quartal 2021 bekannt geben.“

Sonia Prashar, Geschäftsführerin der NürnbergMesse India, fügt hinzu: „Die Herausforderungen und Unsicherheiten in Folge der sich weiter ausbreitenden Pandemie hätten sich stark auf die Durchführung der Alucast 2020 ausgewirkt. Ohne den wichtigen Aspekt des persönlichen Networkings face-to-face fehlt der Veranstaltung eine wichtige Komponente. Gleichzeitig ist jede Krise aber auch eine Chance, innovativ zu sein und sich Neuem zuzuwenden. Die aktuelle Situation hat den Prozess der digitalen Transformation in Unternehmen beschleunigt. Die nächste Ausgabe der Alucast wird unseren Ausstellern die Möglichkeit bieten, ihre neuesten Innovationen auch mit Blick auf das Thema Industrie 4.0 zu präsentieren.“

Die Aluminiumdruckguss-Industrie in Indien bedient sowohl einheimische als auch internationale Kunden. Die Aluminium Casters' Association (Alucast) arbeitet eng mit der Industrie zusammen, um ein globales Forum für indische Druckgießer zu bieten und die kontinuierliche Verbesserung der Qualität der produzierten Gussteile zu fördern. „In diesem Sinne setzen wir uns dafür ein, dass die Alucast als Plattform Unternehmen zusammenbringt, um gemeinsam Lösungen für eine Welt nach COVID anzubieten. In der Zwischenzeit sorgen eine Reihe von Webinaren und technischen Präsentationen dafür, den Dialog der Branche aufrecht zu halten", so Zubin Kabraji, Sekretär des Verbandes der Aluminiumgießer (Alucast).

Aktuelle Informationen zur Alucast sind unter www.alucastexpo.com abrufbar.