ASCO und Kryo eröffnen neues Servicecenter in Afrika

Neuer ASCO-Partner übernimmt Reparatur- und Wartungsarbeiten

News
Die Schweizer ASCO Kohlensäure AG konnte mit Kryo Afrika (Kapstadt, Südafrika) einen neuen Servicepartner für Reparatur- und Wartungsarbeiten in Afrika gewinnen. Als Gasefirma, welche kundenspezifische Gase-Lösungen, unter anderem auch für CO2, anbietet, ist Kryo der passende Partner, so ASCO. Zu den Hauptaufgaben des neuen Servicecenters gehören Schulungen, Beratung und Service sowie Unterhalt und Revision von bestehenden und neu installierten CO2-Anlagen. Zudem führt Kryo für ASCO sicherheitstechnische Kontrollen und Wartungen durch. ASCO-Geschäftsführer Marco Pellegrino bezeichnet die Zusammenarbeit als strategischen Meilenstein: „Die Kundennähe ist ein entscheidender Schlüsselfaktor für langanhaltende Erfolge in einer Industrie. Ein lokaler Service bietet einen erheblichen Mehrwert, denn es kann zeitnah reagiert werden. Somit sind wir überzeugt, mit diesem zukunftsorientierten Schritt zur Erhöhung der Betriebssicherheit und zur Optimierung der Unterhaltskosten unserer Kunden in den englischsprachigen, afrikanischen Ländern beizutragen. Nicht zuletzt ist der afrikanische Kontinent aus wirtschaftlicher Sicht ein vielversprechender Zukunftsmarkt.“ Auch Stephen Viljoen, Geschäftsführer von Kryo Afrika, freut sich sehr über die Partnerschaft: „Unsere Techniker haben fundiertes Prozesswissen im Bereich CO2-Anlagen und wurden zudem genauestens auf das ASCO-CO2-Anlagenportfolio geschult.“ www.ascoco2.comwww.kryoafrika.com