Anzeige

Bewerbung um das beste Zinkdruckgussteil

Druckguss
Zink und Zinklegierungen
News
Die Initiative Zink ruft Zinkdruckgießereien jetzt dazu auf, sich für den Zinkdruckguss-Preis 2022 zu bewerben. Ausgezeichnet werden die besten Gussteile in sechs Kategorien.

Zinkdruckgießereien aus dem deutschsprachigen Raum können ihre Arbeiten bis zum 30. August 2021 einreichen. Die Gussteile müssen aus der Produktion der vergangenen 18 Monate stammen. Preise werden in sechs Kategorien verliehen: Mobilität, Sanitärtechnik, Lifestyle (Spielzeug, Haushaltsgeräte, Smart Home etc.), Elektrotechnik und Maschinenbau, Medizintechnik sowie Sicherheits- und Schließtechnik (auch Möbelbeschläge). Die Jury bewertet die Konstruktion des Bauteils, die Komplexität, Innovationskraft sowie den Schwierigkeitsgrad und die Umsetzung bei der Herstellung.

Die Jury besteht aus Druckguss-Experten aus der Legierungsherstellung, Herstellung von Druckgießmaschinen, aus Instituten der Wissenschaft und Materialforschung sowie aus Fachverbänden. Der Zinkdruckguss-Preis soll Stärken des Zinkdruckgusses und die Leistungsfähigkeit der Gießereien zeigen. Die Preisträger werden im Januar 2022 ausgezeichnet.

Die Anmeldeunterlagen können Interessierte unter www.zink.de oder www.zink-druck-guss.de herunterladen oder bei der Initiative Zink anfordern. Die Initiative Zink ist Ansprechpartner für Behörden, Anwender, Presse und Einzelpersonen zum Thema Zink und ist ein Verbund aus Herstellern von Zink, Zinklegierungen und Halbzeug auf Zinkbasis, Herstellern und Verarbeitern von Zinkverbindungen sowie Zink-Recyclern. Die Initiative gehört zum Netzwerk des Gesamtverbandes der Buntmetallindustrie/WVMetalle und arbeitet mit nationalen und internationalen Verbänden und Institutionen zusammen.