Das Hybridadditiv VEINO  ULTRA  4618 macht schlichtefreies Gießen möglich

Weniger Prozesskosten durch schlichtefreies Gießen

News
Hilden, 03.08.2015 – Der Global Player ASK Chemicals hat ein neues Hybridadditiv für den Einsatz in Cold-Box- und PEP SET™-Anwendungen entwickelt und bereits nach kurzer Zeit erfolgreich zum Serieneinsatz geführt. Das Additiv VEINO  ULTRA  4618 ermöglicht den schlichtefreien Serienguss und erlaubt es die Prozesskosten der Kernfertigung um bis zu 30% zu senken. Während organische Additive besonders geeignet sind Blattrippen zu vermeiden, aber eine relativ hohe Geruchs- und Gasfracht mit sich bringen, sind anorganische Additive nahezu emissionsfrei und ermöglichen unter bestimmten Voraussetzungen ein schlichtefreies Gießen. Darüber hinaus ist es mit dem Einsatz von Additiven möglich, teure Spezialsande teilweise zu substituieren und damit Materialkosten einzusparen (Abb. 1). Um die Vorteile von organischen und anorganischen Additiven zu vereinen, wurde in den Forschungslabors der ASK Chemicals gezielt das neue Hybridadditiv VEINO  ULTRA  4618 entwickelt und getestet. Das Additiv unterstützt effektiv die Gussfehlervermeidung und zeichnet sich insbesondere durch einen guten Antiblattrippeneffekt aus. VEINO  ULTRA  4618 eignet sich besonders für die schlichtefreie Serienproduktion, wo es bereits erfolgreich zum Einsatz kommt. Durch den Verzicht auf den Schlichteprozess und die dafür benötigte Peripherie ist es möglich die Prozesskosten der Kernfertigung um bis zu 30% zu reduzieren. Über ASK Chemicals
ASK Chemicals ist einer der weltweit größten Anbieter von Gießerei-Chemikalien und Hilfsmitteln. Das umfassende Produkt- und Leistungsportfolio reicht von Bindern, Schlichten, Speisern, Filtern und Trennmitteln bis hin zu metallurgischen Produkten wie Impfmitteln, Mg-Behandlungsdrähten, Impfdrähten und Vorlegierungen für den Eisenguss. Die Kernfertigung und Prototypenentwicklung sowie ein breites Angebot von Simulationsdienstleistungen runden das Angebot ab. ASK Chemicals ist in 25 Ländern präsent und beschäftigt ca. 1.400 Mitarbeiter weltweit. Mit Forschung und Entwicklung in Europa, Amerika und Asien versteht sich ASK Chemicals als Impulsgeber branchenspezifischer Innovationen mit dem Anspruch konsequenten Kundennutzens. Flexibilität und Schnelligkeit, Qualität und Umweltfreundlichkeit sowie Wirtschaftlichkeit der Produkte und Services sind hierbei entscheidend. Ansprechpartner für die PresseCorporate Communications
ASK Chemicals GmbH
Frau Verena Sander
Manager Marketing & Communications
Reisholzstraße 16-18
40721 Hilden Tel. +49 211-71103-0
Fax +49 211-71103-70 Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ask-chemicals.com
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo(at)ask-chemicals.com
Pressekontakt
ProTEC Marketing
Frau Andrea B. Ferkinghoff
Geschäftsführerin
Schwanfelder Straße 8
97241 Bergtheim/Würzburg Tel. +49 9384-88212-21
Fax +49 9305-88212-19 Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.protec-marketing.de
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailFerkinghoff(at)protec-marketing.de

Ähnliche Artikel