Digitale Tagung „Guss im Wandel“

News
Digitalisierung
Tagungen und Messen
Die Tagung „Leichtbau in Guss“ bekommt den neuen Namen „Guss im Wandel“ und findet diesmal digital vom 17. bis 18. November 2020 statt. Inhaltlich wird sie um die Themen Qualität, Effizienz und Innovation erweitert.

Teilnehmer der Tagung „Guss im Wandel“ können das Programm per PC, Laptop, Tablet oder Smartphone und nach Angaben des Veranstalters, Hanser Verlag, über eine leicht bedienbare und sichere Plattform verfolgen.

Die Tagungsleitung übernehmen Prof. Dr.-Ing. Wolfram Volk und Prof. Dr.-Ing. Hartmut Hoffmann (Lehrstuhl für Umformtechnik und Gießereiwesen Technische Universität München). Dem Fachbeirat gehören an: Dr.-Ing. Erwin Flender, Magma Gießereitechnologie GmbH, Dr.-Ing. Andreas Fent (BMW Group Dingolfing), Dipl.-Ing. (TU) Thomas Hel-ler (BMG Group), Prof. Dr.-Ing. Lothar Kallien (Hochschule Aalen), Dipl.-Ing. Cesare Troglio (BDG Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie), Peter Wanke (Audi AG).

Dies sind die Schwerpunkte:

  • Qualität: Prognose von Eigenschaften und Strategie zur Abweichungskompensation
  • Effizienz: Gewährleistung der Wirtschaftlichkeit und Reduzierung des Ressourceneinsatzes
  • Innovation: Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit und Erweiterung von Produktpotenzialen

Wer sich bis zum 16.10.2020 anmeldet, zahlt 470 €, danach 570 €. Teilnehmer erhalten sechs Monate lang Zugang zum Download der Vorträge, können während der Tagung Fragen an die Referenten stellen und sich im Chat austauschen. 
www.hanser-tagungen.de/guss