Echtzeit-3D-Simulation von ESI

Das Verhalten von starren und elastischen Teilen simulieren

Simulation
News
Simulation, Software, EDV-Systeme
Die ESI Group, Spezialistin für Virtual Prototyping-Softwarelösungen und Dienstleistungen für die Fertigungsindustrie, kündigt die neue Version seiner Virtual Reality-Lösung IC.IDO 10.2 an. In dieser Version stärkt ESI nach eigenen Angaben seine Lösung mit den neuen Modulen IDO.SolidMechanics und IDO.Elastic bei gleichzeitiger Verbesserung existierender Module. Die zwei neuen Module basieren auf einem neuen physikalischen Simulations-Solver, der eine sehr hohe Genauigkeit von Echtzeit-Verhalten bei starren und elastischen Teilen bietet. Virtual Reality wird heute von führenden Industrieunternehmen eingesetzt, um deren Produkte zu „erleben“ sowie auf natürliche Art und intuitiv mit ihnen zu interagieren. Dadurch, dass Ingenieure in ein virtuelles 3D-Umfeld eintauchen, um ein Produkt früh in der Entwicklung zu erleben und zu evaluieren, hilft Virtual Reality Herstellern, die Machbarkeit einer Entwicklung sicher zu stellen und kostspielige Entwicklungsfehler zu vermeiden. Wartungsarbeiten und Anwendungsfälle können evaluiert werden, lange bevor ein realer Prototyp überhaupt existiert. Darüber hinaus fördert Virtual Reality die gemeinsame Entscheidungsfindung, indem es Spezialisten und Nicht-Spezialisten ermöglicht wird, gemeinsam am selben Produktmodell zu arbeiten, ob sie nun vor Ort sind oder sich von geografisch entfernten Standorten zuschalten. Unter den vielen auf dem Markt verfügbaren Lösungen zeichnet ESIs IC.IDO sich dadurch aus, eine speziell auf Industriebedürfnisse maßgeschneiderte Virtual Reality-Lösung zu bieten. Insbesondere verarbeitet IC.IDO Modelle maßstabsgetreu und erlaubt eine Interaktion in Echtzeit, so ESI. Um Hardware-Ausgaben zu reduzieren, ist ESI IC.IDO auch als Desktop-Version verfügbar und ergänzt damit eine CAVE/ Powerwall-Installation. www.esi-group.com