Editorial

GIESSEREI PRAXIS 2020/1-2

GIESSEREI PRAXIS 2020/1-2

Liebe Leserinnen und Leser,

„Ich drehe schon seit Stunden, hier so meine Runden…“, singt Herbert Grönemeyer in seinem Song „Mambo“ über eine verzwickte Parkplatzsuche. Eine Nervenprobe, wenn man nicht weiß, wo sein Platz ist. So scheint es vielen zurzeit auch in der Gießerei-Industrie zu gehen. Wohin soll die Reise in Zukunft gehen? Mobilitätswende, Klimakrise und Handelskonflikte sorgen für eine unübersichtliche Situation in der Gießerei-Industrie, die so eng mit dem Wohl und Weh der Automobilbranche verknüpft ist. Deshalb widmen wir diesem Thema unsere erste Ausgabe des Jahres 2020.   

Hier finden Sie eine Übersicht darüber, wo die Branche steht, welche Tendenzen Insider erkennen und mit welchen Stolpersteinen Unternehmer zu kämpfen haben. Ralph Sundermaier, Leiter der Abteilung Methodenentwicklung Computer Aided Engineering bei Volkswagen, erzählt beispielsweise im Interview ab Seite 28 von der digitalen Transformation bei VW und gibt interessante Anregungen, welche neuen Geschäftsfelder die Mobilitätwende für Gießereien bringen könnte. „Es ist nicht zu fassen, solche Automassen“, heißt es in dem Grönemeyer-Stück weiter. Auch wenn der Song von 1984 ist, an Aktualität hat er nichts eingebüßt. Besonders in den Großstädten quälen sich immer mehr Autos durch die Straßen. Eine aktuelle Studie des Kartierungsspezialisten TomTom zeigt, dass die Menschen sowohl in Deutschland als auch weltweit immer mehr im Stau stehen. 

Die Mobilitätswende kommt und damit zwangsläufig auch Bewegung, nicht nur auf den Straßen, auch für die Gießerei-Branche. Wir möchten dazu beitragen, dass Sie die Zeiten des Umbruchs als Chance sehen und Sie dabei unterstützen, dass Sie die Ausfahrt aus dem Kreisel finden, die für Sie am besten passt. 

Damit Sie sich auch bei uns im Heft in Zukunft besser erkennen können, wohin die Reise geht, haben wir das Inhaltsverzeichnis für Sie überarbeitet. Wir stärken unsere Fachbeiträge, die künftig blau unterlegt sind und auch das Titelthema erkennen Sie im rot unterlegten Bereich jetzt auf einen Blick. Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Stöbern, Lesen und Entdecken. 

Ihre
Anne Meyer-Gatermann
Redaktionsleitung GIESSEREI-PRAXIS

Ähnliche Artikel