Editorial

GIESSEREI PRAXIS 03/2020

Liebe Leserinnen und Leser,
bis vor Kurzem dachten wir noch, die Elektromobilität bringt die Branche in die Bredouille. Jetzt haben wir mit dem Coronavirus erst einmal ganz andere Probleme. In erster Linie die Sorge um die Gesundheit und das Überleben unserer Mitmenschen und dann auch darum, welche Folgen die Pandemie für die Wirtschaft haben wird. Bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe hatten Daimler und VW ihre Produktion eingestellt. Peugeot Citroën schließt 25 Fabriken in Europa, auch die Opel-Standorte Rüsselsheim und Eisenach.
Ein Grund mehr, zusammenzurücken – nicht körperlich, sondern ideell. Solidarität bringt uns durch diese Zeiten, denn gemeinsam sind wir stärker.
Wir müssen auch nach vorne blicken und dort warten auf die Gießerei-Industrie nicht nur die Folgen der Pandemie, sondern auch das Thema Elektromobilität. Wir haben in dieser Ausgabe einen Fachbeitrag, der beleuchtet, was der Elektro-Antrieb für die Gießerei-Industrie bedeutet (ab Seite 33), außerdem stellen wir ab Seite 38 eine Studie vor, die beispielhaft in Südwestfalen durchgeführt wurde. Daran kann man erkennen, welche Folgen die Elektromobilität für die Industrie hat – auch über die Region Südwestfalen hinaus. Wir hoffen, dass Sie für alles, was die Zukunft bringt, gut gewappnet sind und den Herausforderungen mit körperlicher und wirtschaftlicher
Gesundheit begegnen können.
Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund.

Ihre
Anne Meyer-Gatermann
Redaktionsleitung GIESSEREI-PRAXIS

Ähnliche Artikel