Fachmesse für den Leichtbau

Aluminium und Aluminiumlegierungen
News
Druckguss
Eine material- und technolgieübergreifende Plattform für Leichtbaulösungen: Die LightCon findet vom 23. bis 24. Juni 2020 in Hannover statt. Bis zum 31. Januar 2020 können Beiträge für die Konferenz eingereicht werden.

Auf der Veranstaltung wird es auch um aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen gehen, wie die Mobilitätswende oder Klimakrise und die Antworten, die innovative Entwicklungen im Leichtbau darauf geben können. Die zwei Säulen der LightCon sind eine vielseitige Ausstellung sowie eine starke Konferenz. Bis zum 31. Januar 2020 können Beiträge für die LightCon-Konferenz eingereicht werden.
Wie wird Mobilität klimafreundlicher? Wer kann ein Flugzeug emissionsfrei bauen? Welche Materialien eignen sich für Flugtaxis? Wie kommen wir zum klimaneutralen Auto von morgen? Leichtbau ist nicht die einzige Antwort auf diese Fragen, sicher aber ein wichtiger Teil der Lösung. Denn Leichtbau spart Energie, reduziert Emissionen und ermöglicht wirtschaftlichere Anwendungen und Produkte.

Auf der LightCon vom 23. bis 24. Juni 2020 in Hannover geht es genau darum – um große Fragen unserer Zeit ebenso wie um konkrete Details rund um innovative Fertigungsverfahren, neue Werkstoffe und hybride Materiallösungen für alle Anwenderbranchen. Im Fokus stehen dabei die Anwendungen selbst, für die material- und technologieoffen die besten Leichtbaulösungen aufgezeigt werden sollen. Die neue Plattform kommt genau zur richtigen Zeit, da Leichtbau gerade massiv an Bedeutung gewinnt. Jüngst hat das Bundeswirtschaftsministerium erklärt, dass in den kommenden drei Jahren 280 Millionen Euro öffentlicher Fördergelder in den Leichtbau in Deutschland investiert werden.

„Mit der LightCon wollen wir den Austausch fördern und zu neuem Denken anregen“, sagt Maria Christina Mihm, Projektleiterin LightCon im Team der Deutschen Messe AG. „Der Einsatz und die Verarbeitung innovativer Materialien sowie ihrer vielen Hybrid-Optionen bieten branchenübergreifend große Chancen.“ An zwei vollen Tagen geben Referenten aus Industrie, Forschung und Verbänden exklusive Einblicke in die Zukunftstechnologie Leichtbau. Konferenz und Ausstellung der LightCon sind eng verzahnt. Die Themen der Keynotes und Panels schließen an Best-Practice-Demonstrationen und Anwendungsbeispiele im Ausstellungsbereich an.

Der Call for Papers für die LightCon-Konferenz hat nun begonnen und läuft noch bis zum 31. Januar 2020. Fokusthemen sind innovative Materiallösungen, neue output-optimierte Fertigungsverfahren, Nachhaltigkeit und Recycling, Schlüsseltechnologien und Materialien für zeitgemäße Mobilitätskonzepte und zukunftsweisende Ansätze im Bauwesen. Die Konferenzsprache der LightCon ist Englisch.
Mehr Informationen zur LightCon sowie die Unterlagen zum Call for Papers gibt es auf der Homepage der LightCon unter: www.lightcon.info