Fachtagung Altsand

Expertentagung am 3. und 4. April 2017

News
Die Entsorgung von Gießerei-Altsanden wird seit über 20 Jahren diskutiert. Es gab interessante Ansätze, die jedoch aufgrund der Wirtschaftlichkeit nicht weiter verfolgt werden. Es schien noch ausreichend Raum für dessen Verwertung. Doch die Deponierung von Gießerei-Altsanden wird zunehmend zum Problem. Niedersachsen ist das erste Bundesland, in dem in absehbarer Zeit ein Entsorgungsnotstand für Gießereialtsand besteht – daher die Wahl von Hannover als Tagungsort. Vor diesem Hintergrund veranstalten der Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG) FA Fertigungsverfahren und –einrichtungen / AK Altsand, die VDG-Landesgruppe Niedersachsen-Nord und die VDG-Akademie eine Expertentagung zur Entsorgung von Gießerei-Altsanden.   Unter anderem sollen folgende Fragen geklärt werden: • Ist Altsand bedenklicher Sondermüll oder ein nutzbarer Rohstoff? • Gibt es Wege, ihn komplett wiederzuverwerten oder mit wieviel Abfall ist zu rechnen? • Hat sich die Zusammensetzung der Altsande verändert? Lässt sie sich gezielt verändern? • Gibt es neue Ansätze aus der Gießereichemie? Gesucht wird das schonende Regenierungsverfahren, das Form- und Kernsande effektiv trennt, den Formgrundstoff und seine Eigenschaften nicht verändert und einen moderaten Energieeinsatz erfordert, so dass die zusätzlichen Investitionskosten am Standort Deutschland zu verkraften sind. Beispielsweise werden in Gießereien der deutschen Automobilindustrie bereits Regenerieranlagen für Anorganik-Kernsande betrieben. Die Diskussion wird im Spannungsfeld zwischen Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz, Ersatzbaustoffverordnung und Nachhaltigkeit geführt. Letztlich ist dies eine Standortfrage der deutschen Gießereiindustrie. Der BDG will seine Mitgliedswerke in dieser Diskussion unterstützen.   Die Expertentagung „Altsand 2020 – Standortbestimmung der Regenerierungstechnologie“ bietet: • den aktuellen Stand zur Entsorgungsproblematik in den verschiedenen Bundesländern • die rechtliche Lage, aktuelle und zukünftig zu erwartende Vorschriften • Informationen zu kritischen Parametern von Altsand bzgl. Verwertung/Deponierung • Möglichkeiten einer umweltverträglichen Gießereichemie • Hinweise zur optimalen Dosierung für unterschiedliche Formstoffsysteme • Bewertung der Effizienz heutiger Regenerierungsanlagen in Gießereien • Potenziale der Regenerierung bzw. neue Regenerierungsverfahren   Ziele dieser Tagung sind: • Planungssicherheit für Gießereien • Handlungsempfehlungen für Gießereien und Zulieferbetriebe • Identifizierung von Aufgabenfeldern für BDG-Gremien auf der Neusand- und Altsandseite • Ansatzpunkte für Forschungsvorhaben   Die Tagung bietet sowohl Fachvorträge als auch die vertiefende Diskussion in Workshops. Fachleute aus den BDG-Gremien moderieren die Workshops und fassen die Ergebnisse zusammen. Vorgesehen sind unter anderem folgende Fachvorträge: • Altsand 2017 – Droht ein neuer Entsorgungsnotstand? (Frau E. Radtke, BDG) • Cold Box und Deponierverhalten Altsand (N.N., ASK Chemicals) • Regenerierung – Blütezeiten der Entwicklung (Dr. H. Wolff, BDG Service) • Zustand der Sandkornoberflächen vor/nach Regenerierung (Dr. H. Polzin, TU BA Freiberg) • Regeneration von Altsand zu Kernsand – Wann lohnt sich das? (H. van der Weiden, GEMCO) • Mechanische Sandregenerierung – von der Auspackstation bis zur Chromerzsand- trennanlage (J. Müller-Späth, GUT) • Mechanische Regenerierung anorganisch gebundener Sande (Dr. E. Schulte, Klein) • Regeneration anorganisch gebundener Kernsande (Dr. Harald Schwickal, BMW Leichtmetallgießerei, Dr. Udo Dinglreiter, R. Scheuchl GmbH) • Mechanische Kernsandregenerierung – Erfahrungsbericht (J. Metz, Daimler) • Mechanische Regenerierung von anorganisch gebundenem Gießereisand aus der Praxis (M. Thienel, Technofond, mit H. Mack, AGVS) • Thermische und thermisch-mechanische Regenerierung von Altsanden – Praxisbeispiele (M. Dahlmann, Hüttenes-Albertus)   Weitere Informationen: Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG) Simone Bednareck Telefon: 02 11 / 68 71 338 E-Mail: simone.bednareck@bdguss.de   Anmeldung:http://sho.rtlink.de/FachtagungAltsandBeratung / Ansprechpartner: VDG-Akademie Andrea Kirsch und Corinna Knöpken Telefon: 02 11 / 68 71 362 und 02 11 / 68 71 335 E-Mail: andrea.kirsch@vdg-akademie.de corinna.knoepken@vdg-akademie.de   www.vdg-akademie.dewww.bdguss.de