Freiberger Universitätsforum

Klimaschutz
News
Forschung
Vom 9. bis 11. Juni 2021 finde das Freiberger Universitätsforum als digitale Veranstaltung statt. Es soll einen Einblick in die Forschung der TU Bergakademie Freiberg geben. Im Fokus steht dabei der Klimaschutz.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler berichten über ihre Forschungen und deren aktuellen Ergebnisse. Das Gießerei-Institut präsentiert sich im Rahmen des Kolloquiums „Energie- und ressourceneffiziente Produktion in Gießereien“ mit diesen Vorträgen:
• „Aminreduzierung bei der Herstellung von PUR Coldbox-Kernen“ von Dr. Marco Weider, TU Bergakademie Freiberg und Dr. Andreas Zach, Daimler Truck AG Mannheim
• „Entwicklung einer CO2-freien Schmelztechnik in NE-Metallgießereien mit Hilfe eines Plasmabrenners“ von Dr. Andreas Keßler, TU Bergakademie Freiberg
• „Nutzung von Niedertemperaturabwärme in Gießereien“ von Prof. Dr. Gotthard Wolf, TU Bergakademie Freiberg

Referenten von Thyssenkrupp, Acerolmittal und Salzgitter

Beim Freiberger Stahltag, der ebenfalls Teil der Veranstaltung ist, informieren Repräsentanten der großen deutschen Stahlerzeuger wie z. B. Thyssenkrupp, Arcelormittal, Salzgitter und GMH mit Vorträgen über Klimastrategien zur nachhaltigen Stahlproduktion, die Einkopplung erneuerbarer Energien und grünem Wasserstoff in die Stahlerzeugung und die Strategien zur CO2-Neutralität integrierter Hüttenwerke und Dekarbonisierung der Stahlindustrie. Das Institut für Eisen und Stahltechnologie gibt außerdem Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte.

Interessierte können sich unter diesem Link für die Veranstaltung anmelden.