Gießerei Glisenti erweitert Strahlkapazität

Neue Strahlanlage auch für größere Gussteile geeignet

News
Guido Glisenti, eine auf duktile Gussteile spezialisierte Gießerei für die Automotive-Industrie, steht kurz vor der Inbetriebnahme einer neuen CT-6 Durchlauf-Muldenbandstrahlanlage von Wheelabrator an ihrem Standort in Villa Carcina (nördlich von Brescia). Die neue Anlage ersetzt eine kleinere CT-4 aus dem Jahr 2002. Mit der neuen Maschine können zum einen größere Gussteile gestrahlt werden, zum anderen erhöht sie die Durchlaufgeschwindigkeit und damit die Gesamtkapazität des Strahlbetriebs bei Guido Glisenti. Kernstück aller CT-Maschinen ist ein Durchlaufmuldenband, in dem die Werkstücke umgewälzt und so von allen Seiten gestrahlt werden. Die Strahlturbinen sind so angeordnet, dass sie die gesamte Länge (im Hinblick auf die Transportrichtung) des Muldenbandes abdecken und direkt in den Scheitelpunkt der „Mulde“ hineinstrahlen. Die neue Anlage bei Guido Glisenti, ausgestattet mit sechs U70x500 Schleuderrädern, wurde so konzipiert, dass sie sich nahtlos in die moderne Produktionslinie in Villa Carcina einfügt. Trotz der erhöhten Strahlleistung ist die neue Maschine nach eigenen Angaben energieeffizienter und wartungsfreundlicher, mit verbesserter Prozesssicherheit auch bei höheren Durchlaufraten. Die Inbetriebnahme der neuen Anlage ist für Januar 2017 vorgesehen. www.glisenti.it

Ähnliche Artikel