HPC-Lösungen beschleunigen industrielle Fertigung

Huawei und ESI unterzeichnen Vereinbarung

News
Die ESI Group, Spezialist für Virtual Prototyping-Softwarelösungen und Dienstleistungen für die Fertigungsindustrie, hat eine Vereinbarung mit dem chinesischen Technologie-Konzern Huawei unterzeichnet. Die Unterzeichnung fand am 1. September im Rahmen der Veranstaltung Huawei Connect in Shanghai statt. Beide Unternehmen werden im Bereich High-Performance Computing (HPC) und Cloud Computing zusammenarbeiten. Außerdem wurde kürzlich ein gemeinsames Whitepaper veröffentlicht, das den Einsatz der ESI Virtual Performance Solution (VPS) auf Huaweis HPC-Plattform beschreibt. VPS ist eine Softwarelösung, die von OEMs und deren Zulieferern genutzt wird, um alle Aspekte des Produktverhaltens – einschließlich Crash und Sicherheit – virtuell zu testen. Auf der Veranstaltung Huawei Connect 2016 lag der Schwerpunkt auch auf IC.IDO, ESIs Virtual Reality-Lösung, die eine wichtige Rolle in der Zusammenarbeit von Huawei und ESI spielt. Mit IC.IDO können Kunden auf der Huawei HPC-Plattform digitale Layouts von Rechnerräumen sehen und erleben, die ein exaktes 1:1-Abbild der physischen Umgebung wiedergeben. Unterstützt durch die Virtual Reality-Technologie, können Entwickler während der Produktentwicklung virtuelle Prototypen kontinuierlich verbessern und so die Notwendigkeit physischer Prototypen reduzieren. Dies führt zu einer drastischen Senkung der Entwicklungskosten sowie zu kürzeren Produktentwicklungszyklen. Die unterzeichnete Vereinbarung umfasst mehrere Kooperationspläne. So ist u.a. der Bau eines gemeinsamen Innovationszentrums in München geplant. Beiden Parteien soll hier die Validierung innovativen Cloud Computing und von HPC-Lösungen, basierend auf ESIs industriellen virtuellen Testanwendungen und Huaweis führenden IT-Produktionen und Plattformen, ermöglicht werden. www.esi-group.com