Innovative Fertigung: Mythos 3D-Druck – Was ist dran?

Exklusiv
GP 04/2014
Forschung
Automatisierung
Prozesstechnik

Ganze Wirtschaftskreisläufe verändern sich, immer mehr Teile werden vor Ort produziert und eine neue Fertigungsdemokratie reift heran – kurz: Eine dritte industrielle Revolution findet statt. Das könnten die Auswirkungen der D-Druck-Technologie auf die Industrie sein. Ein haltloser Blick in die Kristallkugel oder ein realistisches Zukunftsszenario? Noch ist das offen. Fest steht nur, dass es jetzt theoretisch möglich ist, jeden Gegenstand zu scannen und kostengünstig zu replizieren. Damit ist der D-Druck bereits heute eine attraktive Methode, um Entwicklungsprozesse zu beschleunigen, Herstellungskosten zu senken und individuelle Wünsche zu realisieren. Die Frage, welche Auswirkungen der D-Druck auf die Gießereibranche und den Maschinenbau hat, beleuchtet SCHMOLZ + BICKENBACH GUSS in diesem Artikel. Innovative Fabrication:The legend of D printing – What’s the truth?
Complete economic cycles are changing, an increasing number of parts are produced on the spot and a new fabrication self-sufficiency is coming up – in short: A third industrial revolution has started. 3D technology could be the reason for these effects on industry. Is it just an untenable view into the crystal ball or indeed a real scenario for the future? This is still undefined. Fact however is, that already right now it is theoretically possible to scan and replicate any object at low costs. Due to this reason, 3D printing actually represents an attractive way to accelerate development processes, reduce fabrication costs and realize individual requirements. In the following article, SCHMOLZ + BICKENBACH GUSS will elucidate the question which effects 3D printing will have on the foundry sector and mechanical engineering. RUBRIK: TECHNIK

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 1,19 € *

Ähnliche Artikel