Innovative Röntgentechnologie

Erhöhte Erkennungsempfindlichkeit

News
In einer Welt sich rasant wandelnder Technologien, Märkte und Verbraucherpräferenzen sind Innovationen unverzichtbar für den langfristigen Erfolg jedes Unternehmens – unabhängig von Standort, Größe oder Branche. Als einer der führenden Anbieter von Systemen zur Fremdkörpererkennung und Prüfung der Produktintegrität ist Mettler Toledo Safeline X-ray auf die Entwicklung hochmoderner Röntgeninspektionslösungen für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie spezialisiert. Safeline X-ray investiert stark in die Forschung und Entwicklung (F&E) mit dem Ziel, auf Basis innovativer Produkte und Services bestmögliche Inspektionslösungen zu schaffen. „Neben aktuellen Geschäftschancen versuchen wir auch, zukünftige Trends wie z. B. Innovationen im Verpackungsbereich zu antizipieren und diese proaktiv in die Entwicklung unserer Röntgeninspektionslösungen einfließen zu lassen“, erklärt Michael Pipe, Produktmanager bei Safeline X-ray. Jüngste Fortschritte in der Detektortechnologie von Mettler Toledo haben zu einer deutlichen Senkung des Energiebedarfs von Röntgendetektoren geführt, insbesondere bei der Inspektion von Verpackungen mit geringer Dichte, wie beispielsweise Kunststoff-Trays und Standbeutel. Die neuen Hochempfindlichkeits-Detektoren mit 0,4-mm-Dioden ermöglichen die Integration eines Röntgengenerators mit niedrigerer Leistungsaufnahme (100 W), der dieselbe – und in vielen Fällen sogar eine höhere – Erkennungsempfindlichkeit bietet und gleichzeitig unter typischen Betriebsbedingungen den Energieverbrauch um bis zu 20 % senkt. Die Innovationen von Safeline X-ray, darunter neue Detektortechnologie und verbesserte Softwarealgorithmen, steigern die Erkennungsempfindlichkeit. „Wir haben jüngst sowohl die Leistungsfähigkeit als auch die Benutzerfreuwww.uk.mt.com ndlichkeit unserer Software erhöht“, so Pipe weiter. „Unsere neueste Software nutzt verbesserte Inspektionsalgorithmen zur Optimierung der Fremdkörpererkennung und bietet zudem fünf verschiedene Inspektionsfunktionen in einem Werkzeug, was die Einrichtung und Bedienung vereinfacht.“ Die neue Software eignet sich hervorragend für „schwierige“ oder „inhomogene“ Bilder mit unterschiedlicher Dichteverteilung und ist besonders nützlich bei der Inspektion von Lebensmitteln mit verschiedenen Texturen oder Produkten, die sich tendenziell innerhalb der Verpackung bewegen, wie z. B. Müslipackungen oder Beutel mit Nussmischungen. Der Verpackungstyp hat keinerlei Auswirkung auf die Erkennungsempfindlichkeit, wodurch Fehlausschleusungen minimiert werden. Unsere einzigartigen Softwareoptionen ermöglichen die Ausschleusung von Fremdkörpern, bevor die Produkte das Herstellerwerk verlassen. Sie unterstützen damit die Maximierung der Verfügbarkeit sowie die Einhaltung der HACCP-Prinzipien (Gefahrenanalyse und kritische Kontrollpunkten) und globaler Vorschriften zur Lebensmittelsicherheit. www.uk.mt.com

Ähnliche Artikel