Kemper verbucht 13 Prozent mehr Verkäufe

Starker Auftragszuwachs 2016

News
Das Vredener Unternehmen Kemper, Hersteller von Absaug- und Filteranlagen für die metallverarbeitende Industrie, verzeichnete 2016 einen starken Auftragszuwachs. Die Verkäufe stiegen um 13 Prozent. Besonders erfolgreich war Kemper auf dem heimischen Markt mit einem Plus von 25 Prozent. Auch der osteuropäische Markt entwickelte sich positiv. Während sich das Geschäft in Russland stabilisierte, verdoppelten sich die Auftragseingänge in Polen. Besonders positiv entwickelte sich der Absatz des CleanAirTowers: Das Raumlüftungssystem verkaufte sich um 75 Prozent mehr als im Vorjahr. Mit AirWatch platzierte Kemper zudem ein neues Luftüberwachungssystem, das den Weg in die Industrie 4.0 beim Arbeitsschutz ebnet, erfolgreich am Markt. Zum Produktprogramm von Kemper gehören Absaugtische für Schneidprozesse und die gesamte Zubehörkette in Sachen Arbeitsschutz und Luftreinhaltung für die metallverarbeitende sowie Elektro- und Kfz-Industrie. Kemper wurde 1977 gegründet und beschäftigt heute rund 300 Mitarbeiter. www.kemper.eu