Komplettanbieter für den Leichtbau mit Composites

APEX Composites von RAMPF-Gruppe übernommen

News
Durch die Integration des kanadischen Unternehmens APEX Composites bietet RAMPF ab sofort im Bereich Leichtbau mit Composites ein komplettes Serviceportfolio, das unter anderem Konstruktion und Herstellung von Teilen, Werkzeugbau, Tailored-Fiber-Placement (TFP), Herstellung von Verbundstoffen mit minimalen Fertigungstoleranzen sowie Metall-/Composite-Umformtechnik umfasst. „RAMPF Composite Solutions steigt auf dem Composites-Weltmarkt als Komplettanbieter für Unternehmen in der Luftfahrt- und Medizinindustrie ein“, erläuterte Michael Rampf, Geschäftsführender Gesellschafter der RAMPF Holding. „RAMPF Composite Solutions steht für Spitzenqualität, kurze Einführungszeiten und einen engagierten Dienst am Kunden in allen Bereichen des Leichtbaus mit Composites, der Herstellung und des Recyclings. Mit den neuesten Technologien werden hochmoderne Lösungen aus Kohlenstofffaser- und Glasfaser-Composites erzielt. Der Leichtbau mit Composites ist das Geschäftsfeld mit dem größten Potenzial für RAMPF“, betonte Michael Rampf. Zu den Kernkompetenzen gehören vakuumunterstützte Harzinfusionsprozesse (VARTM), Harzinfusion, Metallbeschichtung und wertsteigernde Baugruppen. RAMPF Composite Solutions ist komplett vertikal integriert und bietet Projektmanagement, Produktentwicklung und -Engineering, spezielle Produkteinführungsleistungen, Werkzeugkonstruktion und Werkzeugbau sowie Rapid-Prototyping. „Wir haben das Personal – 75 hochqualifizierte und motivierte Composite-Experten –, das Knowhow und die Infrastruktur, um schnelle Produktionsprozesse für anspruchsvolle Konstruktionen komplexer Präzisionsstrukturen zu entwickeln“, so Gerry Kavanaugh, Gründer von APEX Composites und jetzt Direktor und CEO von RAMPF Composite Solutions mit Sitz in Burlington, Ontario, Kanada. www.rampf-gruppe.de