Kooperation im Bereich Additive Manufacturing

Kurtz Ersa und LMI schließen sich zusammen

Anzeige
Maschinen- und Anlagentechnik
Additive Manufacturing
Betriebswirtschaft und Management

Die Laser Melting Innovations GmbH & Co. KG (LMI) verfügt über Jahrzehnte lange Erfahrung in der additiven Fertigung und will auch kleinen und mittleren Unternehmen sowie Berufs- und Hochschulen, über einen günstigen Anschaffungspreis, den Einstieg in das Laserstrahlschmelzen von Metallen ermöglichen. Hierzu begann die Entwicklung des Druckers Alpha 140. Mittlerweile sind die ersten Modelle ausgeliefert und produzieren. 

Der familiengeführte Maschinenbauer- und Technologiekonzern Kurtz Ersa, mit über 240-jähriger Erfahrung, konzentriert sich auf Nischentechnologien und war auf der Suche nach einer Ergänzung der bestehenden Geschäftsfelder. Vor allem im Niederdruckkokillenguss spürt der Konzern die Umwälzungen in der Antriebstechnologie des Automobilmarktes. 

Die Kooperation von Kurtz Ersa und LMI ist für beide Seiten Erfolg versprechend. Das Produkt Alpha 140 wird ab sofort über das weltweite Vertriebsnetz von Kurtz Ersa vermarktet. Ebenso ist ein weltweiter 24-Stunden-Service verfügbar. Die zahlreichen Democenter werden nach und nach mit Maschinen dieser Technologie ausgestattet.

Die Fertigung der Alpha 140 übernimmt die Maschinenfabrik der Kurtz GmbH in Kreuzwertheim. Das Prozess-Know-how der LMI im Bereich Additive Manufacturing ist für Kurtz Ersa der Einstieg in das neue Geschäftsfeld. Für LMI bieten die Vertriebs- und Servicekanäle von Kurtz Ersa sowie dessen Erfahrung eine Ergänzung zum Ausrollen des metallischen 3D-Drucks.

www.kurtzersa.com