Kooperation zur Dekarbonisierung eines chilenischen Bergbau- und Stahlunternehmens

Umwelttechnik
News
Energie, Umwelt, Betriebssicherheit
Um das chilenische Bergbau- und Stahlunternehmen CAP in eine CO2-arme Prozessroute zu überführen kooperieren die Compañia Siderúrgica Huachipato S.A. (CSH) und Paul Wurth Italia S.p.A., ein Unternehmen der SMS Group.

Im Rahmen einer technischen Zusammenarbeit erstellen sie eine Machbarkeitsstudie zur Überführung des chilenischen Unternehmens CAP in eine CO2-arme Herstellungsroute. Dabei arbeiten die größten chilenischen Unternehmen der CAP-Gruppe und der Entwickler und Anbieter CO2-armer Stahlherstellungstechnologien, Paul Wurth, zusammen. Dabei sollen erneuerbare Energien, Wasserstoff und Technologien zur CO2-Reduktion zum Einsatz kommen.

Compañía Siderúrgica Huachipato (CSH) ist das größte Stahlwerk Chiles. Die CAP Gruppe ist der führende Eisenerz- und Pellethersteller an der amerikanischen Pazifikküste, der größte Stahlhersteller Chiles, der wichtigste Stahlverarbeiter und der drittgrößte Hafenbetreiber des Landes. Die Gruppe ist das einzige Unternehmen in Chile, das die gesamte Wertschöpfungskette in der Eisen- und Stahlher-stellung abdeckt. Die Paul Wurth Gruppe ist ein internationaler Anlagenbauer und Technologieanbieter für die globale Eisen- und Stahlindustrie. Das Portfolio umfasst Techno-logieentwicklung für komplette Hochofen- und Koksofenanlagen, Direktreduktionsanlagen, Umweltschutzlösungen und Recyclingtechnologien.