MPDV holt Industrie 4.0 in die Praxis

MES HYDRA als Leuchtturmprojekt ausgezeichnet

News
Mit dem Wettbewerb „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg!“ zeichnet die „Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg“ innovative Konzepte aus der Wirtschaft aus, die mit der intelligenten Vernetzung von Produktions- und Wertschöpfungsprozessen erfolgreich sind. Die Expertenjury bewertet neben dem Innovationsgrad auch die konkrete Praxisrelevanz für Industrie 4.0. Das MES-System HYDRA von MPDV als einem der Preisträger hebt sich durch seinen ganzheitlichen und flexiblen Umgang mit fertigungsnahen Daten hervor, die dank korrelierender Auswertungen zu übergreifenden Optimierungseffekten in der Produktion führen. Weltweit nutzen bereits mehr als 930 Fertigungsunternehmen aller Größen und Branchen HYDRA, um ihre Wirtschaftlichkeit und damit auch die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Durch HYDRA können wertvolle Arbeitsplätze auch in Hochlohnländern wie Deutsch-land gehalten werden. „Baden-Württemberg ist ein starker Innovations- und Wirtschaftsstandort. Gerade im Bereich der Industrie sind wir bei der Digitalisierung Vorreiter. Das zeigen auch die heute prämierten Unternehmen ganz deutlich. Mit der Preisverleihung wollen wir gute Ideen aus dem Land noch bekannter machen und auch andere Unternehmen und Institutionen motivieren, in der Industrie 4.0 aktiv zu werden“, erklärte Staatssekretär Peter Hofelich bei der offiziellen Über-gabe der Ehrenurkunde „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“. www.mpdv.info/100orte  www.mpdv.com