Nahtlosringe mit bis zu 16 m Durchmesser

Radial-Axial-Ringwalzmaschine mit neuen Dimensionen

News
Shandong Iraeta Heavy Industry Co., Ltd. (SIHI), China, hat bei der SMS Group eine neu entwickelte Ringwalzmaschine für die Produktion von nahtlos gewalzten Ringen bestellt. Mit dieser Radial-Axial-Ringwalzmaschine startet die SMS Group in völlig neue Dimensionen: Mit der Maschine vom Typ RAW 2500/1250-16000/3000 können Ringe mit einem Durchmesser von maximal 16 Metern erstmalig nahtlos gewalzt werden. Die maximal walzbare Ringhöhe beträgt drei Meter. Ab Ende 2017 ist Iraeta Heavy Industry das einzige Unternehmen weltweit, das nahtlose Ringe in dieser Größe walzen kann. Die auf dieser Maschine produzierten Ringe kommen unter anderem in Flanschen für Windkraftanlagen zum Einsatz. Eine weitere Anwendung walzbarer Ringe werden große Shells sein, wie sie für den Bau großer Druckbehälter erforderlich sind (z. B. für Atomreaktoren). Beim Radial-Axial-Ringwalzen wird der Querschnitt des Ringrohlings in einem kombinierten Umformprozess reduziert, wobei Wandstärke und Höhe gleichzeitig verringert werden. Daraus ergibt sich, dass sich der Ringdurchmesser durch die Volumenkonstanz des Werkstücks vergrößert. Mit der neuen Maschine für ihr Werk in Zhangqiu (in der ostchinesischen Provinz Shandong) vergrößert SIHI die Produktionskapazitäten für Ringe, die aus Rohlingen mit einem Gewicht von bis zu 200 Tonnen gefertigt werden. Die Ringwalzmaschine ist mit neuester Sensortechnik und hochmoderner Maschinensteuerung ausgestattet. Der Energieverbauch der Maschine wird durch die Steuerung so angepasst, wie es für den Umformprozess erforderlich ist. Diese Systeme sorgen dafür, dass die Kapazitäten der Maschine bestens genutzt und gleichzeitig vor Überlastung geschützt werden. www.sms-group.com