Neue Konzepte für Schlichten und Additive als ganzheitlicher Ansatz für fehler- und rückstandsfreie Gussteile

Exklusiv
GP 10/2012
Moulding Materials
1. Einführung
Aufgrund der starken Nachfrage nach hochwertigen Gussteilen stehen Gießkapazität und -qualität im Mittelpunkt der Anstrengungen von Gießereiunternehmen.
Dabei ist es von entscheidender Bedeutung über neue Konzepte zu verfügen, mit denen die gesetzten Ziele durch nachhaltige Lösungen schnell erreicht werden können – durch eine Optimierung der Gießereiprozesse und insbesondere über die verwendeten Kern- und Formschlichten oder Sandadditive [1].
Profunde Kenntnisse der Gießereiprozesse und die Möglichkeit zur Steigerung des Service Levels (Senkung der Kosten und Steigerung der Produktivität, Flexibilität und Qualität) sind überlebenswichtig für den Gießereibetrieb. Erfolgreiche Gießereien nutzen daher die Chancen von Hebeleff ekten, d. h. die Erforschung kleiner Änderungen mit großer Wirkung. Einer dieser Hebel ist die richtige Auswahl und Verwendung von Sandadditiven und Schlichten...
Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 1,19 € *

Ähnliche Artikel