Neue Webplattform informiert über Industrie 4.0

Bundesland Bremen schafft zentrale Info-Plattform

News
Bremen, 03.11.2015. Mit der neu geschaffenen Webseite „Industrie 4.0 Bremen“ schafft das Bundesland Bremen eine zentrale Plattform zur vierten Industriellen Revolution. Die Seite stellt Erfolgsstorys der Digitalisierung von Unternehmen und wissenschaftlichen Instituten vor und ermöglicht einfachen Zugang zu Kompetenzträgern aus Wissenschaft und Wirtschaft. Sie richtet sich an Unternehmen aus dem norddeutschen und bundesweiten Raum. Bremen ist Partner des kürzlich neu geschaffenen Kompetenzzentrums Industrie 4.0 Niedersachsen. Mittelständische Unternehmen finden somit Antworten auf die drängenden Fragen im Zusammenhang mit Industrie 4.0. Ein Beispiel: Vor zwei Jahren sorgten Datenbrillen wie Google Glass weltweit für viel Furore – heute sind sie aus den Medien fast gänzlich verschwunden. Dabei finden sie in der Industrie immer größere Verwendung. Der europäische Marktführer in Sachen Datenbrillen kommt dabei aus Bremen: Ubimax sitzen im Schuppen 2 in der Überseestadt. Eine Erfolgsstory, die kaum einer kennt. Um Geschichten wie diese geht es auf der Webseite Industrie 4.0 Bremen. „Es gibt viele Hidden Champions – heimliche Helden, Unternehmen, die großartiges in der Digitalisierung leisten, aber wenig bekannt sind“, so Kai Stührenberg, Teamleiter Innovation bei der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH. „Mit der Webseite sammeln wir Wissen und machen es für alle verfügbar.“ Denn so faszinierend die digitale Zukunft klingen mag, fällt es vielen Industrieunternehmen schwer, diese auf sich anzuwenden. Die Webseite zählt Beispiele auf, die als Orientierung oder Inspiration dienen können und bringt Akteure miteinander in Kontakt. Die Webseite ist dabei wie ein Blog aufgebaut: Regelmäßig erscheinen neue Geschichten, Interviews und Hintergrundartikel. Sie stellen erfolgreiche Projekte, Personen und Entwicklungen vor, welche die Digitalisierung in Bremen und im norddeutschen Umland vorantreiben. Zudem geben Unternehmensprofile einen Überblick über die Industrie 4.0-Kompetenzen. Ein Veranstaltungsbereich informiert über aktuelle Vorträge, Seminare und Konferenzen. Die Angebot der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH ist erreichbar unter:
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.industrie4punkt0-bremen.dePresse-Kontakt:
Jann Raveling, Referent Unternehmenskommunikation, WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Telefon 0421- 96 00 160,
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailjann.raveling(at)wfb-bremen.deVerantwortlich:
Juliane Scholz, Pressesprecherin und Leiterin Unternehmenskommunikation,
WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Telefon 0421- 96 00 128,
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailjuliane.scholz(at)wfb-bremen.de Die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH ist im Auftrag der Freien Hansestadt
Bremen für die Entwicklung, Stärkung und Vermarktung des Wirtschafts-,
Messe- und Veranstaltungsstandortes Bremen zuständig. Ihr vorrangiges
Ziel ist es, mit ihren Dienstleistungen und Angeboten zur Sicherung
und Schaffung von Arbeitsplätzen in Bremen beizutragen und der bremischen
Wirtschaft gute Rahmenbedingungen für den unternehmerischen Erfolg zu
bieten.
Weitere Informationen: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.wfb-bremen.de.

Ähnliche Artikel