Neuer Präsident des BDG: Clemens Küpper

Vermischtes
Präsident des Bundesverbandes Deutscher Gießereiindustrie (BDG) wird die kommenden drei Jahre lang Clemens Küpper sein. Der Gießerei- und Wirtschaftsingenieur ist Sprecher der Geschäftsführung der Eisengießerei Baumgarte in Bielefeld.

Küpper war am 27.Mai 2021 auf der digitalen BDG-Mitgliederversammlung gewählt worden. Der 53-Jährige folgt in dieser Position auf Dr. Erwin Flender, der seit 2021 Präsident des BDG war.

Herausforderung Klimaneutralität

„Die deutsche Gießerei-Industrie bietet mehr als 70.000 Mitarbeitern hochqualifizierte Arbeit. Sie ist innovativ, stolz, kraftvoll und weltweit wettbewerbsfähig – diese Kraft gilt es auch unter den vor uns liegenden Herausforderungen zu erhalten. Insbesondere der Weg in die Klimaneutralität wird anspruchsvoll für unsere Branche. Der BDG hat dafür ein umfangreiches Zukunftsprogramm erarbeitet. Im engen Schulterschluss mit BDG-Hauptgeschäftsführer Max Schumacher werde ich mit aller Kraft daran arbeiten, unsere Branche in die Zukunft zu führen“, erklärt Küpper den Kerninhalt seiner Präsidentschaft.

Der verheiratete Familienvater Küpper wurde in Bielefeld geboren, ist gelernter Gießereimechaniker und hat sein Studium in Duisburg und Bielefeld als Gießerei- und Wirtschaftsingenieur abgeschlossen.