Neues SPECTROLAB als Hybrid- und reine CCD-Variante erhältlich

News
SPECTRO Analytical Instruments hat jüngst die Einführung der neuen Generation des Bogen-Funken-OES-Spektrometers SPECTROLAB bekanntgegeben. Das Gerät ist in zwei unterschiedlichen Modellvarianten erhältlich, die höchsten Ansprüchen im Bereich der Metallanalyse genügen.
Die neuen SPECTROLAB-Metallanalysatoren punkten mit extrem schnellen Messzeiten, ausgesprochen niedrigen Nachweisgrenzen, einer sehr hohen Flexibilität in Bezug auf die Elementauswahl, ungewöhnlich großer Stabilität und überschaubaren Gesamtkosten. Hierdurch setzen sie für die Elementanalyse in der Metallindustrie ganz neue Maßstäbe – insbesondere in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie in der Prozess- und Qualitätskontrolle.
Das neue Hybridmodell des SPECTROLAB-Metallanalysators kombiniert analoge PMT-Detektoren („Photomultiplier Tube“) mit der digitalen CCD-Technologie („Charge Coupled Device“) und ermöglicht hierdurch extrem präzise simultane Messungen. Somit eignet sich dieses Modell insbesondere für Forschung und Entwicklung, für die Messung von kleinsten Spurenelementen in Metall sowie für die Analyse von Edelmetallen.
Dagegen besticht das reine CCD-Modell des SPECTROLAB-Metallanalyse-Spektrometers durch außergewöhnliche Geschwindigkeit, Genauigkeit und Flexibilität. Diese Eigenschaften prädestinieren es insbesondere für die Prozess- und Qualitätskontrolle von Halbzeugen und Endprodukten. Kontakt
SPECTRO Analytical Instruments GmbH
Thorsten Görtz
Marketing Communications Coordinator
Boschstrasse 10
47533 Kleve
T: +49.2821.892.2106
F: +49.2821.892.2207
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailThorsten.Goertz(at)Ametek.com
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.spectro.com
AMETEK® Materials Analysis Division

Ähnliche Artikel