News

Zusammenarbeit von Produktion und Forschung

Exklusiv
GP 03/2012
Infolge der rasanten Technologieentwicklung z. B: auf dem Gebiet der ökologischen Energieerzeugung durch gewaltige Windkraftanlagen und Turbinen oder auch im Flugzeug- und Schiffsbau, in denen der Trend in den vergangenen Jahren zu immer größeren und komplexeren Komponenten und Vorrichtungen ging, wächst dementsprechend auch der Bedarf nach Bearbeitungsmaschinen, welche die entsprechenden Bauteile mechanisch bearbeiten können. Parallel zu den wachsenden geometrischen Abmessungen (aktuell bis zu 17 m) steigen auch die Anforderungen an die Präzision dieser großgeometrischen Baugruppen; Führungsbahnen, die eine Genauigkeit in der Ebenheit und der Flucht von 0,050 mm auf 15 m Länge mit einer örtlichen Toleranz von 0,010 mm/m fordern, sind dabei keine Seltenheit mehr...
Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 1,19 € *

Ähnliche Artikel