Präzisionsreinigung auf höchstem Niveau – mit der neuen MAFAC MALTA

News
72 Alpirsbach, im September 2014 – Speziell für die hohen Anforderungen der Präzisionsteilereinigung hat MAFAC eine neue Maschine mit Spritz-Flutreinigungsverfahren und Zweibad-System entwickelt. Die MAFAC MALTA verfügt über eine Vielzahl technologischer Neuerungen, die eine hochwertige wie effektive Reinigung filigraner Bauteile ermöglicht. Dank ihrer neuen kinematischen Verfahrenstechnologie ist die kompakte Maschine flexibel einsetzbar und eignet sich zur partikelfreien Entfettung. Dabei setzt sie hinsichtlich Reinigungsqualität, Prozesssicherheit und Wirtschaftlichkeit neue Maßstäbe. Im Zuge des allgemeinen Downsizing-Trends in der Industrie werden Bauteile immer kleiner und damit auch sensibler. Dies erfordert nicht nur präzisere Fertigungsprozesse, sondern auch schonendere und zugleich effektivere Reinigungstechnologien. MAFAC hat auf diesen Trend reagiert und mit der MAFAC MALTA eine neue Maschinengeneration konzipiert, die speziell auf die hochwertige Reinigung von Klein- und Kleinstbauteilen ausgelegt ist. Herzstück der Neuerung ist die Weiterentwicklung der kinematischen Verfahrenstechnologie sowie deren Ausdehnung auf die Ultraschalltechnik. Effektive Reinigung durch sechsseitiges Spritz- und Trocknungs­system
Die neue MAFAC MALTA ist mit einem rotierenden, sechsseitigen Spritz- und Trocknungssystem ausgestattet. Die Spritzdüsen sitzen näher am Rotationszentrum und ermöglichen eine allseitige Beaufschlagung der Bauteile bei minimierten Spritzschatten. Wegen der speziellen Düsenanordnung kombiniert mit einem optimierten Korbaufnahmesystem, erzielt die Maschine in kürzerer Zeit ein besseres und vor allem homogen­eres Reinigungsergebnis. Der Anwender gewinnt eine höhere Prozess­sicherheit und ist gleichzeitig flexibler in der Anordnung der Teile. Von Vorteil für das Reinigungsergebnis ist auch die völlig neue Behandlungs­kammer der Maschine. Sie wurde so konstruiert, dass sich ein kantenfreier Innenraum ergibt, der nahezu keine Ablagerungsfläche für Restpartikel bietet. Dadurch wird eine Rückverschmutzung der gereinigten Bauteile annähernd ausgeschlossen und die Prozesssicherheit gesteigert. Ebenso wirksam erweist sich das Trocknungsverfahren der MAFAC MALTA: Ihr rotierendes Warmluft-Impuls- und Heißblassystem sorgt für einen höheren Trocknungsgrad der komplexen Bauteile. Rotierbarer und positionierbarer Ultraschall
Von besonderer Bedeutung für die Reinigungsleistung der MAFAC MALTA bei Präzisionsteilen ist das neu entwickelte Ultraschallsystem. Wie das Spritzdüsensystem sind die Ultraschallschwinger ebenfalls rotierbar und können bei Bedarf kritische Teilegeometrien gezielt ansteuern. Mit diesem Prinzip werden Schattenzonen reduziert, versteckte Innenkonturen besser erreichbar gemacht und filigrane Strukturen effektiv aber schonend gereinigt. Der Prozess erfolgt unter weniger Druckaufkommen und führt zu einem sicheren, hochwertigen Ergebnis bei kürzerer Reinigungsdauer. Bedienerfreundlichkeit durch modernes Maschinendesign und intuitive Bediensoftware
Sowohl die Maschine selbst als auch die Bediensoftware sind unter dem Aspekt der Bedienungs- und Wartungsfreundlichkeit konzipiert. Daher verfügt die MAFAC MALTA über einen raumsparenden und wartungs­freundlichen Aufbau, bei dem alle Maschinenkomponenten von der Behandlungskammer über die Maschinenraumöffnungen bis hin zum Softwarepanel ergonomisch angeordnet sind. Die Maschinenaggregate lassen sich gut erreichen und Reparatur- beziehungsweise Instand­haltungsarbeiten sind schnell erledigt. Die Bediensoftware verfügt über eine einfache Bedienoberfläche und führt den Anwender intuitiv durch das Menü. Er kann die Maschine ohne hohen Schulungsaufwand einfach und schnell programmieren. Dabei errechnet die MAFAC MALTA den konturgenauen Reinigungsprozess anhand weniger Eckdaten. Zur Sicherstellung der Reproduzierbarkeit bietet sie eine Reihe von Überwachungsmöglichkeiten und dokumentiert in einem Diagnosemodul alle relevanten Maschinenabläufe. Störungen können innerhalb kurzer Zeit erkannt und behoben werden. Nachhaltigkeit: Energetische Optimierung und längere Badstand­zeiten
Ein wichtiges Entwicklungskriterium für die MAFAC MALTA war der Aspekt der Nachhaltigkeit. Daher ist die Maschine in ihren Komponenten und Abläufen durch viele Maßnahmen auf ein wirtschaftliches und ökologisches Verhalten ausgerichtet. Die allseitige Dämmung der Medientanks sowie der gesamten Maschine, die energieoptimierten Strömungsführungen von Luft und Wasser, die Integration von Wärmetauschern oder die neuen Standards in der Partikel- und Bypassfiltration sind wenige Beispiele für das ressourcenschonende Konzept der Maschine. Insbesondere die kantenfreie, ablagerungsreduzierte Prozesskammer sowie zusätzliche Filtervarianten schützen die gereinigten Bauteile und das System vor Rückverschmutzungen und die Badstandzeiten werden zugunsten eines reduzierten Energie- und Wasserverbrauchs verlängert.
Technische Daten im Überblick
ReinigungsverfahrenSpritz-Flut-Reinigungsmaschine
Abmessungen der Maschine (L x B x H)2200 x 2200 x 2200 mm
Mögliche Anzahl der Bäder3
Korbmaß480 x 320 x 200 mm
Gewicht pro Charge75 kg
TankvolumenMT1 360 l, MT2 340 l
Heizungen 10 kw
Aufheizzeit1,5 h
Ausstattungsmerkmale
Rotation des Korbes 2-4 U/min
Rotation der Spritzdüsen2-4 U/min
Pumpensysteme2,2 kw 3,5 bar / 5,5, kw 7,5 bar
Filtrationssysteme
Einfache Hauptstrom-Filtration und Rücklauffiltration für beide BäderBeutelfilter 0,24 m2, 6R1, Rücklauf 150 µm für MT1 und MT2
Hauptstrom-FiltrationBeutelfilter 0,24 m2 6R1 Schwanenhals
Kerzenfiltration5 Kerzen 20“
Trocknungssysteme
Warmluft-Impulsblassystem stationär oder rotierend
Heißlufttrocknungssystem stationär oder rotierend 110° C
Vakuumtrocknung
Sonstige Optionen
Ultraschallsystem stationär oder rotier- und positionierbar
Chemiedosierung
100-%-Flutung
Über MAFAC
MAFAC ist einer der führenden Hersteller in der wässrigen Teilereinigung. Das Unter­nehmen bietet ein breites Spektrum an Kompaktmaschinen, die je nach Kundenbedarf vielfältige Reinigungsanforderungen erfüllen können, wie zum Beispiel in der Automobil- und Luftfahrtindustrie, im Maschinenbau, der spanab­hebenden Fertigung, Hydrauliktechnik sowie in der Elektroindustrie. Alle Maschinen werden am Standort Alpirsbach im Schwarzwald von über 70 Mitar­beitern entwickelt und produziert. MAFAC wurde 1968 gegründet, beschäftigt sich seit 1974 mit der industriellen Bauteilreinigung und hat sich 1990 darauf spezialisiert. Dabei setzt das patentierte Reinigungsverfahren der gegen- beziehungsweise gleichläufigen Rotation von Spritzdüse- und Korbaufnahmesystem Maßstäbe hinsichtlich Sauberkeit und Effizienz. Aktuell ist das Unter­nehmen mit einem weltweiten Netzwerk technischer Handelsvertretungen und einer eigenen Niederlassung in Frankreich in über 20 Ländern aktiv, darunter auch in Asien, Südamerika und den USA. Weitere Informationen zur wässrigen Teilereinigung sowie über MAFAC finden Sie unter: www.mafac.de

Ähnliche Artikel