Rampf-Gruppe auf Wachstumskurs

Konsolidierter Umsatz auf 153 Mio. Euro gesteigert

News
Die internationale Rampf-Gruppe ist weiter auf Wachstumskurs: Im Geschäftsjahr 2015/16 wurde ein konsolidierter Umsatz in Höhe von 153 Mio. Euro erzielt, ein Zuwachs von 7,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. “Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis des Geschäftsjahres 2015/16“, sagt Michael Rampf, Geschäftsführender Gesellschafter der Rampf Holding. „Nachdem wir im vergangenen Geschäftsjahr 2014/15 den konsolidierten Umsatz der Gruppe um 17 Prozent gesteigert haben, konnten wir auf diesem sehr hohen Niveau nun weiteres Wachstum erzielen – und das trotz schwieriger gesamtwirtschaftlicher Rahmenbedingungen.“ Signifikantes Umsatzwachstum erzielten allen voran die Unternehmen Rampf Production Systems, ein Entwickler und Hersteller von Misch- und Dosieranlagen sowie Automatisierungslösungen (+ 16 Prozent), Rampf Polymer Solutions, ein Spezialist für reaktive Kunststoffsysteme auf Basis von Polyurethan, Epoxid und Silikon (+ 11 Prozent), sowie Rampf Tooling Solutions, ein weltweit führender Produzent von Block- und Flüssigmaterialien für den Modell- und Formenbau (+ 6 Prozent). Mit der Akquisition des kanadischen Unternehmens Apex Composites zum 1. April 2016 hat Rampf sein Geschäftsmodell um den Bereich Leichtbau mit Faserverbundwerkstoffen (Composites) erweitert. Die neue Kernkompetenz Rampf Composite Solutions ist nach eigenen Angaben führend im Design, in der Konstruktion und der Herstellung von Composite-Teilen für Unternehmen der Luftfahrt- und Medizinindustrie. www.rampf-gruppe.de