Runkel GmbH & Co. KG

Firmenpräsentationen
Effiziente Wärmerückgewinnung aus Schutzgasfackeln 
Wärmebehandlungsöfen werden oft mit Schutz- oder Reaktionsgasen betrieben. Der Energieinhalt der Prozessgase beträgt etwa 2 kWh/m³, die nach dem Austritt aus den Wärmebehandlungsöfen abgefackelt werden müssen. Bis zu 250.000 kWh werden so jährlich ungenutzt über die Abluftanlage abgeführt. Zur Nutzung dieser Energie wurde ein patentiertes System entwickelt. Die Energie wird über einen Wärmeübertrager auf einen Wasserkreislauf übertragen und kann so zur Aufheizung von Wasser oder Luft eingesetzt werden. Sehr geeignet ist diese Lösung für elektrisch beheizte Waschbäder, zur Entfernung von Öl-/Fettresten nach dem Härteprozess. Die Energie zur Aufheizung des Waschwassers wird so direkt aus dem Prozess gewonnen und elektrische Energie eingespart. Das System hat sich in der Praxis bewährt. Amortisationszeiten liegen in den meisten Fällen unter einem Jahr. Das System wird in verschiedenen Leistungsgrößen ab 20 kW angeboten. 
Halle 9 / Stand A50
Kontakt:
Runkel GmbH & Co. KG
Tel.: +49 202 255540
Fax: +49 202 571380
Mail: info(at)hans-runkel.de 
Große Flurstraße 69
D-42275 Wuppertal
www.hans-runkel.de 

Ähnliche Artikel