SMS group bündelt Kompetenzen

Bereiche Intralogistik, Luftfahrt und Oberflächenbehandlung neu geordnet

News
Die deutsche SMS group GmbH und die Paul Wurth S.A. aus Luxemburg, an der die SMS group zu rund 60 Prozent beteiligt ist, bringen ihre Tochterunternehmen SMS Logistiksysteme und CTI Systems in ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem Namen Amova ein. Ziel des neuen Unternehmens ist der weitere Ausbau des Geschäfts in den Bereichen Intralogistik, Luftfahrt und Oberflächenbehandlung. SMS Logistiksysteme mit Sitz in Netphen im Siegerland realisiert seit über 60 Jahren individuelle Logistik- und Servicelösungen für die Stahl- und Nichteisenindustrie und gehört in diesem Markt nach eigenen Angaben zu den führenden Anbietern weltweit. Seit 2013 bietet SMS Logistiksysteme zusätzlich unter der neuen Marke Acunis auch kundenspezifische Lager-, Transport- und Handling-Systeme für Luftfrachtterminals an. CTI Systems bietet maßgeschneiderte, schlüsselfertige Systeme in den Bereichen Intralogistik, Oberflächenbehandlung und insbesondere in der Luftfahrt an. Am Firmensitz in Lentzweiler im Norden Luxemburgs entstehen innovative Konzepte für Kunden in der ganzen Welt. Mit der Fusion der beiden Unternehmen wird der Weg für weiteres Wachstum geebnet, teilte die SMS group mit. Der Fokus wird dabei auch auf den Märkten abseits der Stahl- und Nichteisenindustrie liegen. Durch den Zusammenschluss entsteht ein globaler Anbieter mit rund 100 Millionen Euro Jahresumsatz und 300 Mitarbeitern weltweit. Dabei profitiert SMS Logistiksysteme von der breiten Aufstellung der CTI Systems, während CTI Systems an Tiefe im Kerngeschäft der Intralogistik gewinnt. Gemeinsam soll es gelingen, neue Absatzpotenziale zu erschließen und so zusätzliche Kunden zu gewinnen. Dies soll durch eine weltweit einheitlich aufgestellte Vertriebsorganisation erreicht werden. Die Bereiche Service und Automation sollen in Zukunft für weiteres Wachstum sorgen. Die Wertschöpfung wird zukünftig auf beide Standorte verteilt sein. Eine funktionale Organisation soll die besten Lösungen aus beiden Unternehmen zusammenführen, um eine noch engere Betreuung der Kunden zu gewährleisten. Aufgrund der durch den Zusammenschluss geschaffenen Größe des Unternehmens und mit der Unterstützung der SMS group und der Paul Wurth S.A. ist das neue Unternehmen in der Lage, zukünftig auch mehrere Großprojekte parallel abzuwickeln. www.sms-group.de