swepro-Schutzhülsen sorgen für sichere Druckluftanwendungen

News
Um industrielle Druckluftanwendungen zu optimieren, hat die swepro Group spezielle Schutzhülsen aus Edelstahl und Kunststoff für Druckluftdüsen entwickelt. Durch die neue POM-Kunststoffhülse können Beschädigungen und Kratzer während der Druckluft-anwendung an empfindlichen Werkstücken vermieden werden. Die Edelstahl-Schutzhülse schützt die Düse vor Abrieb beim Kontakt mit kratzunempfindlichen Oberflächen. Die swepro Group präsentiert neue Schutzhülsen für Druckluftdüsen. Die Edelstahl-Schutzhülse schützt die Düse vor Abrieb und Beschädigungen beim Kontakt mit kratzunempfindlichen Oberflächen. Sie wurde so konzipiert, dass die Düse durch die seitlichen Öffnungen mit Umluft versorgt wird, damit das Venturiprinzip der Düse weiterhin funktioniert und das Blasbild sowie die Blaskraft erhalten bleiben. Die Kunststoffhülse aus Polyoxymethylen (POM) hat die gleiche Konstruktion. Der Unterschied dabei liegt im „weicheren“ Werkstoff. POM ist ein besonderes Kunststoffmaterial, das aufgrund seiner hohen Festigkeit sowie ein ausgezeichnetes Gleit- und Abriebverhalten sich als idealer Werkstoff für Anwendungen auszeichnet, bei denen unter extremen Bedingungen hohe Leistungen gefordert werden. Sonderanfertigungen für individuelle Anwendungen
Die neuen Schützhülsen können für jede Düsenform und Anwendung gefertigt werden. So hat ein namhafter Automobilzulieferer die swepro Group mit der Entwicklung einer speziellen Schutzhülse beauftragt, um die Produktqualität zu verbessern. Bei der Reinigung von Achsen und Getriebeteilen kam es verstärkt zu einer Wertminderung der Produktionseinheiten, da die abzublasenden Werkstücke erheblich zerkratzt und beschädigt wurden. Nach einer intensiven Analysephase entwickelten die Experten der swepro Group eine Sonderanfertigung der Schützhülse aus POM, die als Puffer das zu bearbeitende Material effektiv schützt und die Produktqualität sichert. Außerordentliche Beständigkeit und vielseitige Einsatzfähigkeit
Die Edelstahl- und POM-Schutzhülsen der swepro Group kommen in vielen Industriebereichen zur Anwendung – vom traditionellen Maschinenbau bis zu HighTech-Anwendungen in der Luftfahrt-, der chemischen, der Kraftfahrzeug- und der Elektroindustrie. Carsten Becker, Vertriebsleiter bei der swepro Group kennt die Herausforderungen, die bei der Entwicklung der Schutzhülsen auftraten und sagt: „Wir mussten die Wahl des Designs und Materials auf die Anforderungen unserer Kunden genau abstimmen. So müssen die Schutzhülsen enormen thermischen und mechanischen Belastungen widerstehen. Die POM-Schutzhülse beispielsweise zeichnet sich durch hohe Festigkeit, Härte und Steifigkeit in einem weiten Temperaturbereich aus. Gute Gleiteigenschaften sowie gute elektrische Isoliereigenschaften runden das Profil ab.“ Über die swepro Group:
Seit über 30 Jahren ist swepro als spezialisierter Lieferant für Drucklufttechnik in Europa bekannt. Als exklusiver Partner der SILVENT AB, Schweden zeichnet sich das Neusser Unternehmen durch moderne, sichere und effiziente Produkte sowie einer intensiven Kundenbetreuung aus. Darüber hinaus bietet swepro seinen Kunden über das umfangreiche Standardlieferprogramm auch individuelle Produktlösungen an. Alle swepro-Produkte überzeugen durch lange Standzeiten, geringen Wartungsaufwand und höchste Arbeitssicherheit. Pressekontakt:
Swedex GmbH Industrieprodukte
Ansprechpartner: Marcus Droste
Im Taubental 10, 41468 Neuss
Tel.: 0 21 31 - 75 22 -279
Fax: 0 21 31 - 75 22 -200
E-Mail: m.droste(at)swepro.de
Internet: www.swepro.de